Persönlicher Status und Werkzeuge

Sprachwahl


23./24.03.2017: International Conference on "Selection Theory and Breeding Methodology"

The German Plant Breeding Society (GPZ) will organize an international meeting on selection theory and breeding methodology. The primary aim will be to bring together researchers from the public and private sector who would like to share their knowledge on plant and animal breeding methodology and learn about the latest developments in the field. With the new technologies selection theory has become more  important than ever, so please follow our invitation and join us in March 2017.

For more information and for registration please see the attached flyers and visit our webpages:

http://www.plantbreeding.wzw.tum.de/index.php?id=94 (GPZ Conference)

http://www.plantbreeding.wzw.tum.de/index.php?id=95 (TUM Spring School 2017)

The online registration is open until December 11, 2016.

 

Flyer_GPZ_Conference

Flyer_Spring School 2017


13./14. März 2017: 19. Münchner Tage für Nachhaltiges Landmanagement

"Attraktiv  - und lukrativ? 

Ideelle und finanzielle Wertschätzungen ländlicher Räume"

Ort:  Konferenzzentrum der Hanns-Seidl-Stiftung München, Lazarettstraße 33, München

Veranstalter:  Förderkreis Bodenordnung und Landentwicklung München e.V. in Kooperation mit der Bund-Länder-Arbeitsgemeinschaft Nachhaltige Landentwicklung (ArgeLandentwicklung) und der Hanns-Seidel-Stiftung e.V. München

Mehr Informationen zu Programm und Anmeldung > hier

oder unter www.bole.bgu.tum.de


03.11./04.11.: open PEER Seminar “Big Data Integration, Exploration and Analytics in Environmental Sciences”

The PEER [Partnership for European Environmental Research] scientific interdisciplinary seminar on Big Data Integration and Analytics, brings together PEER centers researchers and practitioners from different disciplines as well as high level experts from other domains working on data science, data integration, data mining, knowledge discovery, large-scale data analytics, and big data.

=>  More Information on contents and registration


19.10.: EMWOFA Symposium: Empowering Woman Farmers with Agricultural Business Management Training

The Multiplier- / Dissemination event of the Erasmus+ Project “EMWOFA”: Empowering WOman Farmers with Agricultural Business Management Training will take place on Wednesday, October 19th , 2016 at 2 p.m. in seminar room 83/84 (Hans Eisenmann-Zentrum).

Prof. Dr. Robin Brumfield from Rutgers University New Jersey, USA and Prof. Dr. Burhan Özkan from Akdeniz University Antalya, Turkey will present the development and the current state of the project. Starting from the initial Programms: “Anni´s Project and Suzanne´s Project” up to the desired outputs of EMWOFA.

Discussion and input from the audience, especially for the further development of the Project are desirable!

After the talk you are welcome to join in for a small reception and the opportunity for socializing and exchange. Coffee and cake, drinks and snacks are provided!

more information in

Initiates file downloadthe brochure

Initiates file downloadthe factsheet (English)

Initiates file downloadthe factsheet (German)

or contact the organizer:

Dipl.-Ing.agr.Stefan Mair, Chair of Economics of Horticulture and Landscaping, Tel. +49 8161 71 2541

stefan.mair[at]tum.de


29.08. - 02.09.: International Symposium "Ecology of Aphidophaga"

The Opens external link in new window13th International Symposium on “Ecology of Aphidophaga” will be held at the WZW, from Monday 29th August to Friday 2nd September, 2016. Aphidophaga conferences provide an international forum for the presentation and discussion of research on the biology, ecology and behaviour of organisms contributing to mortality of aphids (Hemiptera: Aphididae).

Participants are encouraged to present research findings or theoretical models that may range in focus from highly specialized aphid natural enemies or peripheral biotic mortality factors, to large-scale ecosystem processes of which aphids are one component. There is no intrinsic bias toward either applied or basic research. The official language of the meeting is English.

more information


3. August: Talk on Soil Sciences (Max-Schönleutner-Award 2016)

This year’s recipient of the Max-Schönleutner-Award for Incoming Scientists Dr. Rota Wagai (Carbon & Nutrient Cycling Division, National Institute for Agro-Environmental Science, Japan)

will give a talk on
Studies on soil organic matter dynamics and organic-mineral aggregation
towards land sustainability

Wednesday, August 3rd, 2016,  4 p.m.
Seminar room 83/84 in the Hans Eisenmann-Zentrum (Liesel-Beckmann-Str. 2, Freising)

After the talk you are welcome to join in for a small reception and the opportunity for more scientific exchange.

more information


9./10. Juni: Kreativ-Workshop am KErn

 Das Kompetenzzentrum für Ernährung (KErn) und die Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) in Freising unterstützen Start-ups, Wissenschaftler und Unternehmer bei Forschung und Entwicklung konkreter Produktideen im Bereich Bioökonomie an der Schnittstelle Ernährung/Lebensmittel.

Dazu findet am  9. und 10. Juni 2016  der Kreativ-Workshop "ProWert - Biobasierte Produktideen entlang der Lebensmittel-Wertschöpfungskette" in Freising statt.

Ein Hintergrund des Workshops ist die Notwendigkeit, historische Saaten von Getreiden oder Leguminosen immer wieder auf das Feld zu bringen, um die Biodiversität langfristig zu sichern. Dies funktioniert jedoch nicht ohne konkrete Anwendungen. Im Rahmen des Workshops sollen u.a. Ideen dazu diskutiert werden, wie man Produkte aus historischen Saaten entwickeln kann, damit es sich für den Erzeuger lohnt, sie anzubauen.

Ziel der zweitägigen Veranstaltung ist es, biobasierte Produktideen zu sammeln, in konkrete Geschäftsmodelle zu transferieren und dafür Forschungsförderung zu beantragen.

"4-in-1-Paket":  inspirierende Impulsvorträge, neue Produktideen, Finanzierungs- und Fördermittelberatung. Renommierte Referenten garantieren Ihnen interessante Kontakte. Ein starker Investor steht Rede und Antwort.

Innovative Produktidee? Jetzt einen Platz beim Kreativ-Workshop sichern und kostenlos teilnehmen!

Rückfragen: Monika Kohl (KErn)

link zur Online-Anmeldung, Booklet Anfahrtbeschreibung


Auftaktveranstaltung BayKlimaFit in der Residenz München am 14.04.2016

Am 1. Februar 2016 startete ein vom Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz initiierter Projektverbund zu dem Thema „BayKlimaFit – Strategien zur Anpassung von Kulturpflanzen an den Klimawandel“. Der Projektverbund, bestehend aus exzellenten Forschern und Arbeitsgruppen Bayerns, soll Beiträge für die bayerische Klimaanpassungsstrategie leisten.

Am 14. April findet die offizielle Auftaktveranstaltung des Projektverbundes im Max-Joseph-Saal der Residenz München. Im Rahmen der Veranstaltung werden alle Projektpartner über ihre Projekte informieren.

Einladungsflyer

Für die Teilnahme an der Auftaktveranstaltung melden Sie sich bitte auf der Homepage www.BayKlimaFit.de oder per Email info[at]bayklimafit.de bis zum 4. April 2016 verbindlich an.


07./08.März 2016: 18. Münchener Tage für nachhaltiges Landmanagement

Menschen kommen, Menschen gehen! Wie bleiben Kommunen im Gleichgewicht?

Resiliente Ländliche Räume in Zeiten regionaler und globaler Wanderungsbewegungen

Ort:   Konferenzzentrum der Hanns-Seidl-Stiftung München, Lazarettstraße 33, München

Veranstalter:   Förderkreis Bodenordnung und Landentwicklung München e.V.
In Kooperation mit
der Bund-Länder-Arbeitsgemeinschaft Nachhaltige Landentwicklung (ArgeLandentwicklung)
und der Hanns-Seidel-Stiftung e.V. München

Mehr Informationen Initiates file download> hier

Konkretes Programm und Anmeldung ab November unter www.bole.bgu.tum.de/index.php?id=57


VDI Seminar Landtechnik: 09. Juli 2015

Das diesjährige VDI Seminar Landtechnik zum Thema "Moderne Sensorik - der Schlüssel für Produktivität & Sicherheit" findet statt am Donnerstag, den 09. Juli 2015 um 17:00 UHr im Hörsaal 15 des Zentralen Hörsaalgebäudes (Maximus-von-Imhof-Forum 6) in Weihenstephan.

Weitere Informationen finden Sie Öffnet externen Link in neuem Fensterhier.

-> Programm


Synbreed Course July 27th - 31st

Introduction to Bayesian Methods for Quantitative Geneticists

by Prof. Daniel Ganiola

The course will last 5 days, Monday through Friday and will consist of approximately 4 hours of lectures per day, and 1.5 hours of practicals and answer-question periods. Students will bring laptops with R pre-installed. Prior knowledge of R will be assumed and no instruction in the language will be provided.

Synbreed/Technische Universität München  --  Institute for Advanced Study (TUM-IAS)

 -->  Flyer

-->  Registration


17. Münchner Tage der Bodenordnung und Landentwicklung

Kooperation und Kommunikation – Wie Zusammenarbeit gelingen kann!

16. bis 17. März 2015, München, Hanns-Seidl-Stiftung, Lazarettstraße 33

Veranstalter:     Förderkreis  Bodenordnung und Landentwicklung München e.V.
Bund-Länder-Arbeitsgemeinschaft ARGE Landentwicklung
Hanns-Seidel-Stiftung e.V. München

Die Münchner Bodenordnungstage haben sich als bundesweites universitäres Forum für die kritische Analyse aktueller Entwicklungen und die breite Diskussion von Lösungsmöglichkeiten für Herausforderungen im ländlichen Raum etabliert. Die Veranstaltung versteht sich daher auch als Fortbildungsangebot für Landes- und Kommunalpolitiker, Verwaltungsangehörige, Planer im freien Beruf und Wissenschaftler. Jährlich nehmen etwa 200 Personen teil.

Programm und Anmeldung ab Januar unter www.landentwicklung-muenchen.de


Synbreed Colloquium 04.-06.März 2015

Understanding and predicting complex traits through genome discovery

Synbreed - Synergistic Plant and Animal Breeding

-> Flyer

-> Registration until December 15th


50. Gartenbauwissenschaftliche Tagung in Weihenstephan

24.-28. Februar 2015

Die Deutsche Gartenbauwissenschaftliche Gesellschaft e.V. (DGG), der Bundesverband der Hochschulabsolventen/Ingenieure Gartenbau und Landschaftsarchitektur e.V. (BHGL) und der BMBF-AgroCluster WeGa - Kompetenznetz Gartenbau laden ein zur 50. Jahrestagung mit dem Generalthema "Urbaner Gartenbau" und zum Internationalen WeGa Symposium "Horticultural Production - Safety and Predictability".

Diese Veranstaltungen werden von der Technischen Universität München und der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf ausgerichtet und finden statt vom 24.-28. Februar 2015 am Wissenschaftscampus Weihenstephan.

 

Veranstaltungsankündigung

Öffnet externen Link in neuem Fenstermehr Informationen


PRICE Final Conference, 19 February 2015 in Freising

The project team of European Research Project PRICE (http://price-coexistence.com/), coordinated by the Technische Universität München, cordially invites you to a symposium coexistence of genetically modified (GM) and non-GM products in the EU on 19 February 2015 in the Bildungszentrum Freising, Germany. PRICE stands for PRactical Implementation of Coexistence in Europe. The project started in 2011 and focused on:

1. Economic analysis of coexistence practices in Europe;

2. Assessment of biological and physical containment strategies;

3. Development of Decision Support Tool for coexistence in practice;

4. Assessment of coexistence implications in international and EU supply chain.

During the symposium we will present the results of the project, and offer opportunity discussions about future scenarios for coexistence and hands-on experience with a developed decision tool for local coexistence management. We do not charge entrance fees for the workshop, but you are obliged to register. Registration is open until February 15. To register, please fill in the registration form on our website and send it to devriend[at]lisconsult.nl

The Conference will take place in the Bildungszentrum Freising which is situated in a former Bishop’s residence. Freising is close to Munich’s airport Franz Josef Strauss and easy to reach public transport. The Bildungszentrum has a only a limited number of hotel rooms and has no more rooms available for this date.  You will therefore have to book a room yourself at one of the hotels in the neighbourhood.

Leitet Herunterladen der Datei einpreliminary programme

Leitet Herunterladen der Datei einregistration form


Weihenstephan Socioeconomic Colloquium

Dr. M. Blum (Queen's University Management School, Belfast) talks about

"Accounting for sustainable developmentover the long-run: lessons for Germany"

Thursday, February 5th, 2015 at 5 pm, Lecture Hall 8, Alte Akademie 10 (HS 8)


Weihenstephan Socioeconomic Colloquium

Prof. Dr. P. Sckokai (Università Cattolica del Sacro Cuore, Piacenza) talks about

"The Use of Scanner Data for Measuring Food Inflation and Price Dynamics"

Thursday, January 29th, 2015 at 5 pm, Lecture Hall 8, Alte Akademie 10 (HS 8)


Weihenstephan Socioeconomic Colloquium

Prof. Dr. A. Olper (University of Milan,Italy) talks about

"Import Penetration, Intermediate Inputs and Firms' Productivity in the Food Industry"

Thursday, January 22nd, 2014 at 5 pm, Lecture Hall 8, Alte Akademie 10 (HS 8)


Weihenstephaner Socioeconomic Colloquium

Dr. C. Haase (Northwestern University Evanston, Chicago/USA) talks about

"The Bright Side of Aging: A Biophysical Perspective"

Thursday, December 18th, 2014 at 5 pm, Lecture Hall 8, Alte Akademie 10 (HS 8)


Weihenstephaner Socioeconomic Colloquium

Prof. Dr. J. Königstorfer (Dept. of Sport and Health Management, TUM) talks about

"Food Labeling and Consumer Decision-making"

Thursday, December 4th, 2014 at 4:15 pm, Lecture Hall 8, Alte Akademie 10 (HS 8)


Weihenstephaner Socioeconomic Colloquium

Prof. Dr. R. Finger (Inst. for Food and Resource Economics, University of Bonn) talks about

"An ecological economic assessment of risk-reducing effects of species diversity in managed grasslands"

 Thursday, November 6th, 2014 at 5 pm,  Lecture Hall 8, Alte Akademie 10 (HS 8)


Fortbildung für Lehrerinnen und Lehrer an agrarwirtschaftlichen Berufsschulen in Bayern am 3. November 2014

Angewandte Forschung am WZW - Kompetenzorientierung im landwirtschaftlichen Berufsschulunterricht

Diese Fortbildung ist der Start für ein regelmäßiges Angebot an der Technischen Universität München, am Wissenschaftszentrum Weihenstephan aus dem Fachbereich Fachdidaktik Agrarwissenschaften. Zum einen erhalten die Teilnehmer einen Einblick in ausgewählte Forschungsbereiche der Agrarwirtschaft am Wissenschaftszentrum Weihenstephan, zum anderen werden in diesen Fortbildungen methodische und didaktische Anregungen für den landwirtschaftlichen Unterricht entwickelt, präsentiert und allen Teilnehmern zur Verfügung gestellt.


Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier.


Unternehmertag 2014

Am Mittwoch, 04.06.14 findet der Unternehmertag 2014 der agrar- und gartenbauwissenschaftlichen Fakultäten des Wissenschaftszentrums Weihenstephan und der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf statt.

Zwischen 9.45 Uhr bis 15.30 Uhr findet im Foyer des Zentralen Hörsaalgebäudes eine Jobmesse mit Präsentationen von Unternehmen und Institutionen statt. Hier können Studierende und Unternehmen direkt miteinander in Kontakt treten.

In Diskussionsforen können sich Interessierte über die aktuelle Arbeitsmarktsituation in verschiedenen Branchenbereichen informieren.

Am Nachmittag findet ein Workshop zum Thema „Persönliche Stärken und Schwächen erkennen - Vorstellungsgespräche erfolgreich meistern“ statt, zu dem die Max Schönleutner Gesellschaft Weihenstephan e. V.  einlädt.

Weitere Informationen zur Anmeldung sowie den Veranstaltungsflyer finden Sie hier.


Socioeconomique Colloquium

Prof. Ivana Bassi (University of Udine, Italy) talks about

"Collective approach to rural development"

 Thursday, May 22nd, 2014 at 5 pm,  Lecture Room 8, Alte Akademie 10 (HS 8)


Socioeconomique Colloquium

Prof. Stanley Thompson (Ohio State University) talks about

"The 2014 U.S. Farm Bill: an Overview"

new date:  Thursday, April 24th 2014 at 5 pm,  Lecture Room 8, Alte Akademie 10 (HS 8)

for a short abstract see here


Deutsche Bodenkundliche Gesellschaft: DBG Kommissionssitzung

04. Mai - 06. Mai 2014 in Freising

"Soil processes – is the whole system regulated at ‘hot spots’? From micro-scales to the pedon"

The complexity of soils extends from the individual micro-aggregate to the ecosystem-scale. Nanometer-scale interactions between microbiota, organic matter and mineral particles are thought to control important ecosystem functions, e.g. the long-term fate of soil carbon, nutrients and pollutants. It is assumed that large scale phenomena are determined at small ‘hot spots’ in the soil.

Veranstaltungsdetails finden Sie hier.


16. Münchener Tage der Bodenordnung und Landentwicklung

26. März- 27. März 2014 in München

 „Verspielen wir Grund und Boden? Bestands- und Flächenentwicklung im Praxistest“

Immobilien, Grund und Boden sind wichtige Ressourcen - ökologisch und ökonomisch betrachtet. Wie gehen wir mit Flächenverbrauch und Nutzungskonkurrenz um? Wie mit Wertverlust und Brachen? Welche Werte zählen und wie lassen sich Werte überhaupt ermitteln? Welche Rolle spielen Eigentumsfrage und Gemeinwohlpflicht? Dies sind einige der Aspekte, die wir diskutieren wollen. In der Tradition unserer Veranstaltungsreihe liegt am ersten Tag der Fokus auf der Problemsicht und der Bewertung aus Sicht von Wissenschaft und Politik. Am zweiten Tag werden Praxisbeispiele von Kommune, Planung und Verwaltung vorgestellt und Lösungsansätze diskutiert.

Das genaue Programm und Informationen zur Anmeldung finden Sie hier.

Besuchen Sie auch die Homepage des Lehrstuhls "Bodenkunde und Landentwicklung" unter http://www.bole.bgu.tum.de

 

 


Fachtagung "Münchener GI-Tage 2014"

24./ 25. Februar 2014, TUM, Arcisstr. 21. 80333 München

Veranstaltung des Runden Tisch GIS e.V. in Zusammenarbeit mit dem Lehrstuhl für Geoinformatik

 

Die  fördert den Dialog zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Verwaltung. Sie ist eine Fortentwicklung der seit 1996 jährlich durchgeführten Münchner Fortbildungsseminare Geoinformationssysteme. Themenschwerpunkte des
Tagungsprogramms sind heuer u.a. aktuelle Entwicklungen aus den Bereichen „Energie“, „Landschaftsplanung und -bewertung“, „Katastrophenmanagement“, „3D-Stadtmodelle“ und „Mobile Lösungen“.

 Weitere Informationen finden Sie unter http://www.rundertischgis.de/gi-runde  und im Programmflyer.

Anmeldung online oder über dieses Formular.

Die Teilnahme ist für Mitglieder der TU München kostenfrei.