Max Schönleutner-Award

Der Bayerische Bauernverband stellt über die Max Schönleutner-Gesellschaft eine jährliche Sonderzuwendung zur Förderung von Aktivitäten des Hans Eisenmann-Zentrums zur Verfügung. Diese Mittel werden im Rahmen der Internationalisierung für die Finanzierung von Aufenthalten von Gastwissenschaftlerinnen und Gastwissenschaftlern aus dem Ausland verwendet.

Der Max Schönleutner-Award wird vergeben an exzellente Postdoktoranden bzw. Juniorgruppenleiter, die im Rahmen eines Aufenthaltes ihre Kooperation mit den Hans Eisenmann-Zentrum aufbauen oder weiter ausbauen. Ziel ist eine stärkere internationale Vernetzung des Hans Eisenmann-Zentrums und ein Gewinn von herausragenden Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern am  Standort Weihenstephan der TUM.

Die Bewerbung mit Projektskizze und Lebenslauf erfolgt an die Geschäftsstelle des HEZ. Über die Vergabe entscheidet ein Auswahlgremium aus Hochschullehrern.

 

 

 

MSGW Award 2016

Preisträger 2016:

Dr. Rota Wagai aus Japan

(zu Gast am Lehrstuhl für Bodenkunde, Prof. Kögel-Knabner)

Foto: ©HEZ, 03.08.2016

MSGW Award 2015

Preisträger 2015:

Prof. Dr. Gerhard Overbeck aus Brasilien

(zu Gast am Lehrstuhl für Terrestrische Ökologie, Prof. Weisser)

Foto: ©HEZ, 10.07.2015

MSGW Award 2014

Preisträgerin 2014:

Dr. Cecilia Casas aus Argentinien

(zu Gast am Lehrstuhl für Grünlandlehre, Prof. Schnyder)

Foto: ©HEZ, 20.08.2014